Sehr guter Wein aus Griechenland und wie man ihn beurteilt

Die 10 häufigsten Fehler bei der Beurteilung eines sehr guten griechischen Weins:

 

Das Wissen über griechischen Wein ist im deutschsprachigen Raum stark geprägt von 20 bis 40 Jahre alten Vorurteilen. Wir räumen mit diesem Blödsinn auf! - Falls Sie sich betroffen fühlen, unten finden Sie meinen Rat aus eigener Erfahrung, denn ich hatte früher selbst diese Vorurteile. Heute bin ich keinesfalls besser, sondern glücklicherweise einfach nur besser informiert:
 

  1. Sie denken, Wein aus Griechenland ist meistens süß oder harzig, weil Ihre Erwartungen nicht mit den aktuellen Gegebenheiten der letzten Jahrzehnte übereinstimmen?
  2. Sie glauben, griechischer Wein kann nicht so besonders sein. Sie gehen mit dieser Haltung an das Probieren heran und beurteilen den Wein psychologisch bedingt schlechter als er ist.
  3. Sie kennen nur wenige griechische Weine (meistens von größeren Kellereien, die in Massen abfüllen) und schließen auf alle Weine aus Hellas?
  4. Sie vorverurteilen den Wein, weil dieser viel Alkohol enthält und vergessen dabei sowohl die Beurteilung der Qualität und Güte als auch die Tatsache, dass Griechenland ein südeuropäisches Land mit viel Sonne ist?
  5. Sie glauben, nur griechische Rotweine können gut genug sein?
  6. Sie beurteilen griechischen Wein nach dem Genuss eines solchen (2 Liter Weins) in einem bürgerlich griechischen Restaurant, ohne den Wirt oder Sommelier nach einem besonders guten Tropfen zu fragen?
  7. Sie sind negativ eingestellt, weil Sie nicht davon ausgehen, etwas Besonderes im Glas zu haben, sollten aber das Gegenteil denken?
  8. Sie möchten sich mit griechischem Wein, den Sie angefangen haben zu mögen, vor anderen Weinliebhabern keine Blöße geben, weil diese glauben könnten, was Sie vorher vielleicht auch glaubten, und die Freunde Sie als nicht qualifiziert einstufen könnten.
  9. Sie fallen bei der Weinbeurteilung auf Gruppendynamik herein, weil sich jemand dominant zu Wort meldet und den Wein schlecht redet?
  10. Sie glauben, guter griechischer Wein kann in Preis-Leistung mit Weinen aus den heute mehr etablierten Weinnationen nicht mithalten, und verachten den Wein, bevor Sie ihn richtig probiert haben?

 


Mein Rat:

Gehen Sie unvoreingenommen an das Probieren eines griechischen Spitzenweins heran. Wenn Sie sich das nicht objektiv zutrauen, probieren Sie blind und bitten andere, eine Blindprobe mit verschiedenen Weinen zu machen. Haben Sie keine Angst, sich bei anderen zu blamieren, die genau den / die gleichen Fehler gemacht haben wie Sie selbst zuvor. Verteidigen Sie die Weine, von denen Sie überzeugt sind und veranstalten Sie selbst Blindproben. Das Preis- Leistungsverhältnis vieler griechischer Weine ist ab einem gewissen Niveau (ab ca. 7 bis 10 Euro) international sehr gut. Daher informieren Sie sich über die realen Fakten des griechischen Weins und verbreiten Sie Ihr neues Wissen, damit nicht alle den gleichen Vorurteilen auf den Leim gehen.

 

Dieses Unternehmen ist Bio-zertifiziert nach DE-ÖKO-037 (Öko-Kontrollstelle)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wine and Nature - Ralph Urban